www.allarznei.de Sonnenberg-Apotheke Chemnitz
Ihre Deutsche Versandapotheke Allarznei
Fragen zur Versandapotheke

Häufig gestellte Fragen zur Versandapotheke

An dieser Stelle erklären wir kurz und bündig, wonach wir häufig gefragt werden.

Kann ich mich auch in der Internet-Apotheke beraten lassen?

Unser ausgebildetes pharmazeutisches Personal berät Sie während unserer Öffnungszeiten Mo-Fr von 8-18 Uhr und samstags von 8-12 Uhr gern telefonisch. Ihre Fragen können Sie uns natürlich auch per e-mail senden.

Was sind Reimporte?

Reimporte sind Arzneimittel, die in Deutschland hergestellt, ins Ausland exportiert und anschließend wieder nach Deutschland importiert wurden. Sie sind bezüglich des Wirkstoffes mit dem deutschen Originalpräparat identisch. Unterschiede können in der Art und Menge der Hilfsstoffe bestehen. Gelegentlich findet man neben der deutschen Bezeichnung auf dem Umkarton auch fremdsprachige Schrift. Im Karton befindet sich aber immer ein deutscher Beipackzettel.

Was ist eine Festbetragszuzahlung?

Für eine Vielzahl von Arzneimitteln haben die Krankenkassen Höchstpreisgrenzen festgelegt. Liegt der Preis eines Arzneimittels darüber, muß der Kunde die Differenz bezahlen.
Diese sogenannte Festbetragszuzahlung muß jeder leisten, auch wenn er von der gesetzlichen Zuzahlung befreit ist.

Wie hoch ist die gesetzliche Zuzahlung?

Als gesetzlich Versicherter sind Sie an den Arzneikosten in Form der Zuzahlung beteiligt. Diese beträgt 10% des Medikamentenpreises, mindestens 5,00 €, maximal 10,00 €. Die Zuzahlung entfällt, wenn Sie eine Zuzahlungsbefreiung seitens der Krankenkasse haben. Fällt eine Festbetragsdifferenz an, ist diese von allen Versicherten zu zahlen.

Zuzahlungsquittung / Sammelquittung:

Grundsätzlich ist die geleistete Zuzahlung auf der beiliegenden Rechnung ersichtlich. Benötigen Sie eine Zuzahlungsquittung zur Vorlage bei Ihrer Krankenkasse oder eine Sammelquittung zur Vorlage beim Finanzamt, können Sie diese bei uns anfordern.

Was bedeutet Rabattvertrag?

Mit Inkrafttreten der Gesundheitsreform 2007 hat der Gesetzgeber neuerlich Maßnahmen festgelegt, um Geld im Gesundheitswesen zu sparen.
Die Krankenkassen sind autorisiert, mit Arzneimittelherstellern ihrer Wahl Verträge über die Preise bestimmter Arzneimittel zu schließen.
Wenn es zu einem solchen Vertrag zwischen einer Krankenkasse und einem Hersteller kommt, so müssen vorzugsweise die Arzneimittel dieses Herstellers zu Lasten der entspr. Krankenkasse abgegeben werden.
In diesen Verträgen können sowohl nur einzelne Wirkstoffe eines Herstellers oder aber auch sein gesamtes Sortiment vertreten sein. Das variiert von Kasse zu Kasse.

Was bedeutet das im konkreten Fall?

Hat z.B. ein Patient der AOK Sachsen bisher Metformin 1000 der Fa. Hexal bekommen, so darf er dies jetzt nicht mehr bekommen, da die AOK mit Hexal keinen Rabattvertrag geschlossen hat.
Stattdessen erhält der Patient jetzt z.B. Metformin 1000 BIOMO.

Gibt es Ausnahmen?

Abweichungen davon darf es nur geben, falls der Hersteller mit seinen Produktionskapazitäten überfordert ist (das Arzneimittel ist nicht lieferbar) oder der Arzt hat durch Setzen des sog. „Aut-idem-Kreuzes“ auf dem Rezept festgelegt, daß nur das Arzneimittel abgegeben werden darf, welches er verordnet hat.

Kann es Veränderungen bei den Rabattverträgen geben?

Die Verträge sind zeitlich begrenzt. Es können jederzeit Wirkstoffe und Hersteller hinzukommen oder wegfallen. Dann ändert sich u.U. auch das Medikament, das der Patient erhalten darf.

Was darf ausgetauscht werden ?

Es dürfen und müssen nur Arzneimittel ausgetauscht werden, die nach Art und Menge des Wirkstoffs gleich sind und die für die Behandlung der gleichen Krankheiten zugelassen sind.
Da die Namen sowie das äußere Erscheinungsbild der Arzneimittel variieren, bedarf es auch großer Sorgfalt des Patienten zu Hause, um Doppeleinnahmen von Arzneimitteln zu vermeiden.

Welche Vorteile hat der Patient?

Einige Arzneimittel sind im Zuge der Aufnahme in die Rabattverträge von der Zuzahlung befreit worden. Die Entscheidung hierüber obliegt den Kassen.

Wie bestelle ich verschreibungspflichtige Arzneimittel?

Die Bestellung lösen Sie über unseren Webshop unter www.allarznei.de aus.
Am besten halten Sie dazu Ihr Rezept bereit, denn es sind verschieden Angaben zum Rezept zu tätigen, die Sie von Ihrem Rezept ablesen können.

Anschließend senden Sie uns Ihr Originalrezept bitte per Post zu - am besten zusammen mit der Bestellbestätigung, die Sie per e-mail erhalten.
In jedem Paket finden Sie einen Freiumschlag, den Sie für die Zusendung der Rezepte verwenden können. Lediglich bei der ersten Bestellung müssen Sie uns das Rezept auf Ihre Kosten zusenden, da Sie zu diesem Zeitpunkt noch keinen Freiumschlag haben.

Falls Sie keine Möglichkeit haben, die Bestellbestätigung auszudrucken, reichen Sie uns bitte eine formlose Notiz der Rechnungs- und Lieferadresse sowie der gewünschten Zahlungsart ein.

Unsere Anschrift lautet:
allarznei.de – Sonnenberg-Apotheke
Fürstenstr. 55
09130 Chemnitz

Nach Eingang des Rezeptes werden wir die Ware schnellstmöglich versenden.

Welches Rezept hat mein Arzt ausgestellt?

Grünes Rezept: Hierbei handelt es sich um eine Empfehlung Ihres Arztes. Die Kosten des Arzneimittels tragen Sie selber.

Rosa Rezept: Als gesetzlich Versicherter erhalten Sie von Ihrem Arzt in der Regel ein rosa Kassenrezept. Hier fallen die üblichen Zuzahlungen an und ggf. eine Festbetragsdifferenz an.

Privatrezept: Für Privatrezepte gibt es keine genaue Vorschrift bezügl. des Aussehens. Die verordneten Arzneimittel sind voll zu bezahlen und können ggf. der privaten Krankenversicherung zur Erstattung eingereicht werden.

Gelbes Betäubungsmittel-Rezept: Betäubungsmittel sind grundsätzlich vom Versand ausgeschlossen. Bitte lösen Sie dieses spezielle Rezept vor Ort ein.

Wie lange ist ein Rezept gültig?

Ihr Kassenrezept ist ab dem Ausstelldatum 30 Tage gültig. Das Rezept muss spätestens am 30. Tag in der Apotheke vorliegen. Ein Privatrezept hat eine Gültigkeit von 3 Monaten ab dem Ausstelldatum.

Wie bestelle ich freiverkäufliche Arzneimittel und andere apothekenübliche Waren?

Bitte nutzen Sie unseren Webshop unter www.allarznei.de.
Grundsätzlich können verschreibungspflichtige und verschreibungsfreie Medikamente in einer Bestellung gemeinsam bestellt werden.

Kann ich auch größere Mengen an Arzneimitteln bestellen?

Wir versenden Arzneimittel nur in einer dem persönlichen Bedarf angemessenen Menge, da wir unserer pharmazeutischen Verantwortung, Arzneimittelfehlgebrauch und Arzneimittelmissbrauch zu verhindern, gerecht werden möchten. Sollten Sie aus besonderen Gründen für mehrere Personen Medikamente benötigen, nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf.

Welcher Paketdienst versendet die Arzneimittel?

Wir versenden Ihre Ware per Paketdienst DHL.
Der Versand dauert üblicherweise 1-2 Tage.

Paketverfolgung:

Ihrer Sendung wird generell eine Paketnummer zugeordnet. Den Weg Ihres Paketes können Sie damit online verfolgen, sofern Sie die Nummer bei uns abfragen.

Ist ein Paketversand an Packstationen von DHL möglich?

Ja, das ist möglich.

Was kostet der Versand per Paketdienst innerhalb Deutschlands?

Der Versand von rezeptpflichtigen Medikamenten ist grundsätzlich kostenfrei.

Bei allen übrigen Bestellungen beträgt der Versand per DHL 5,00 € bis zu einem Bestellwert von 39,99 €
Ab 40,00 € Bestellwert ist der Versand kostenfrei.

Die Preisangabe bezieht sich auf nichtsperrige Pakete bis 3kg. Für den Versand schwererer Waren nehmen Sie bitte vorher mit uns Rücksprache.

Mischbestellungen von verschreibungspflichtigen und verschreibungsfreien Medikamenten sind immer kostenfrei. So können Sie auch kleinere Mengen an verschreibungsfreien Medikamenten oder Kosmetik etc. ohne Versandkosten bei uns bestellen, selbst wenn Ihr Bestellwert den Betrag von 40,00 € nicht übersteigt.

Kann ich die Bestellung direkt in der Sonnenberg-Apotheke abholen?

Selbstverständlich ist auch eine Abholung vor Ort möglich. In diesem Fall sparen Sie die Versandkosten.
Die Bestellung mss aber vorher über unseren Webshop erfolgt sein.

Die Abholzeiten finden Sie in der linken Navigationsleiste auf der Shopstartseite unter dem Titel „Abholung“.

Kann ich mir meine Bestellung auch per Botendienst anliefern lassen und was kostet das?

Für die PLZ- Gebiete 09111-09131,09224,09228, 09232, 09247 bieten wir eine Hauszustellung per Boten an. Die Lieferung rezeptpflichtiger Medikamente ist wie beim Paketversand kostenfrei. Falls Sie nur freiverkäufliche Medikamente kaufen, zahlen Sie 3,50 € pro Zustellung. Ab 25,00 € Bestellwert ist auch diese Botenlieferung kostenfrei.

Welche Zahlungsmöglichkeiten gibt es?

Vorkasse

Sie erhalten nach Ihrer Bestellung eine Bestätigungs-E-Mail mit Angabe unserer Bankverbindung. Ihre Ware wird nach Ihrer Überweisung an Sie verschickt.

PayPal

Mit PayPal ist Ihre Bestellung innerhalb von Sekunden bezahlt und wir versenden Ihre Ware unverzüglich. Für diese Zahlungsart müssen Sie bei dem Zahldienst angemeldet sein (Nähere Informationen erhalten Sie unter www.paypal.de)

Bankeinzug

Sie geben uns während der Kaufabwicklung Ihre Bankdaten an und wir ziehen den Rechnungsbetrag automatisch von Ihrem Konto ein. Bitte achten Sie dabei auf ausreichende Deckung auf Ihrem Konto, da Ihnen bei Rücklastschriften zusätzliche Kosten in Höhe von 10 € entstehen.
Bankeinzug ist nur für registrierte Kunden ab der zweiten Bestellung möglich.

Nachnahme

Der Rechnungsbetrag wird in bar an den Fahrer des Paketdienstes bei Paketübergabe gezahlt. Dieser Service kostet 6,50 €.
Barzahlung bei Abholung oder Botenzustellung
Die Zahlung erfolgt in bar beim Fahrer oder direkt in der Apotheke.

Kreditkartenzahlung

Sie können ganz bequem während des Bestellvorgangs mit Ihrer VISA bezahlen.
Für diesen Service berechnen wir eine Gebühr in Höhe von 1,5 % des Bestellwertes.

Versenden sie auch ins Ausland und was kostet das?

Wir versenden auch in andere Länder Europas. Die Versandkosten betragen für nichtsperrige Sendungen bis 5 kg wie folgt:

EU-Länder, soweit nicht einzeln aufgeführt:

15.00 EUR Versandkosten bei Bestellwert unter 300.00 EUR

Schweiz:

25.00 EUR Versandkosten bei Bestellwert unter 250.00 EUR
versandkostenfrei ab Bestellwert 250.00 EUR

Bitte beachten Sie, dass vom Einfuhrland in Abhängigkeit vom Warenwert zusätzliche Gebühren (z.B. Mehrwertsteuer, Zoll) erhoben werden können.

Norwegen:

25.00 EUR Versandkosten bei Bestellwert unter 250.00 EUR
versandkostenfrei ab Bestellwert 250.00 EUR

Bitte beachten Sie, dass vom Einfuhrland in Abhängigkeit vom Warenwert zusätzliche Gebühren (z.B. Mehrwertsteuer, Zoll) erhoben werden können.

Für Sendungen ins außereuropäische Ausland nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

allarznei